Liebe Patienten,

 

die erste Welle des neuartigen Coronavirus ist überstanden. Durch umsichtiges Handeln aller Beteiligten konnten Horrorszenarien mit zehntausenden Toten und Überforderung des Gesundheitssystems mit überfüllten Krankenhäusern und Intensivstationen, wie sie in anderen Ländern wie zum Beispiel Italien, Spanien und der USA eingetreten sind, zum Glück verhindert werden. Dennoch hat es auch im Ortenaukreis Stand 08.05. über 1100 bestätigte Erkrankungsfälle sowie über 100 Todesfälle mit dem neuartigen Coronavirus gegeben. (Quelle: www.ortenaukreis.de/corona_fallzahlen,  08.05.2020) - auch in Durbach hat es Todesfälle aufgrund des Coronavirus gegeben. Darüber hinaus ist davon auszugehen, dass es auch zahlreiche Todesfälle dadurch gegeben hat, dass sich Menschen mit akuten medizinischen Notfällen wie Herzinfarkt und Schlaganfall aus Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus nicht in medizinische Einrichtungen begeben haben.  Abgesehen von diesen medizinischen Aspekten führte der Lock-Down zu massiven Einschränkungen im täglichen Leben und viele Unternehmen und Familien in existenzbedrohende finanzielle Schwierigkeiten. 

Die nun begonnene schrittweise Öffnung ist Chance und Risiko zugleich. Es wird sich nicht vermeiden lassen, dass die Zahl der Neuerkrankten ansteigen wird. Es muss jedoch unbedingt verhindert werden, dass es zu einer großen zweiten Coronawelle kommt, die zu einem erneuten Lock-Down mit allen bekannten Konsequenzen führen würde. Darum gilt es - bei aller verständlicher Freude über die wiedergewonnenen Freiheiten - umsichtig und mit gesundem Menschenverstand zu handeln. Dazu gehört unter anderem das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im öffentlichen Leben – auch beim Arztbesuch. Dazu gehört der Verzicht auf Großveranstaltungen und weiterhin auch Freizeit- und Reiseeinschränkungen. Dazu gehört aber auch bei der Suche nach Information auf seriöse Quellen zu vertrauen und weder den erschreckenden Tipps selbst ernannter Experten noch den unzähligen, teils gefährlichen Verschwörungstheorien zu folgen. Wie ich in täglicher Praxis erfahre, ist die Unterscheidung zwischen seriösen und unseriösen Quellen für den medizinischen Laien nicht immer einfach. Daher stelle ich unten eine Liste seriöser Internetquellen zur Verfügung.

Auch meine Praxis wird schrittweise zu einer Art Normalität zurückkehren. Aktuell gilt: Vorsorgeuntersuchungen und nicht-dringliche geplante Untersuchungen wie zum Beispiel Ultraschalluntersuchungen werden wieder außerhalb der regulären Sprechstunde mit Termin durchgeführt. Da die Situation jedoch weiter beobachtet und gegebenenfalls schnell reagiert werden muss, können wir Termine aktuell nur mit einem Vorlauf von maximal einer Woche vergeben. Wie bislang auch schon werden Atemwegsinfekt- und andere Patienten zum Schutz unserer Risikopatienten streng zeitlich getrennt und unter noch intensiveren Hygienemaßnahmen als ohnehin schon durchgeführt. Die offene Sprechstunde steht ausdrücklich nur den Patienten OHNE Symptome eines Atemwegsinfekts (Husten, Schnupfen, Hals- und Ohrenschmerzen, Fieber…) zur Verfügung. Patienten mit Atemwegsinfekt melden sich bitte zunächst telefonisch in der Praxis. Unabhängig von dem Grund des Besuchs sollten alle Patienten, die die Praxis betreten einen Mund-Nase-Schutz tragen. 

Bleiben Sie gesund!

Ihr

Dr. med. Sebastian Drees

 

Seriöse Informationsquellen:

https://www.ortenaukreis.de/corona Tagesaktuelle Information zur Situation im Ortenaukreis

http://www.rki.de  Tagesaktuelle Information des Robert-Koch-Instituts über die Situation in Deutschland

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/impfen_node.html   Seriöse Information zu allen Fragen zum Thema Impfen

http://www.infektionsschutz.de Informationsseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

https://coronavirus.jhu.edu/map.html  Karte der bestätigten Fälle weltweit der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore

Dr.. med. Sebastian Drees

-Facharzt für Allgemeinmedizin -

Laubengasse 6

77770 Durbach

Telefon 0781/41444

Offene Sprechstunde       Mo-Fr 7-10 Uhr           

                                Mo, Di, Do 17-19 Uhr  

© 2020 Dr. med. Sebastian Drees. Erstellt mit Wix.com